Pitzbee

Honig vom Hügel

Monat: Juni 2017 (Seite 1 von 2)

Ansichten eines Pflegevolks

Der Tipp, eine Zarge mit Mittelwänden aufzusetzen, damit die Pflegebienen ihren Bautrieb dort abreagieren können und nicht die Prinzessinnen einmauern, klang total überzeugend. Als ich heute zur Ernte kam, hörte ich schon von weitem einen recht energischen Sprech Summchor. Eine Kamikaze-Biene schrie mir im Stechton ins Ohr: »Behalt deine krummen Mittelwände! Wir wollen Droh-nen! Droh-nen!« und der Chor fiel ein: »Droh-nen! Droh-nen! DROH-NEN!», während sie ihren Stachel sorgfältig in meiner Nase versenkte.

Okay, kapiert: Nächstes Mal hänge ich noch einen Baurahmen rein.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Wenn Bienen langweilig ist

Menschen knibbeln dann das Etikett von der Bierflasche, Bienen verwandeln Entdeckelungswachs (das sie eigentlich nur ausschlecken sollten) in ein filigranes Zauberschloss.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Gibt das Leben dir Senf, mach Honig draus!

Gibt das Leben dir Senf …

Eine Blühfläche mit Senf und Phacelia (Büschelschön) wurde direkt neben der Streuobstwiese angelegt. Auch Wildbienen, Tagfalter und Schwebfliegen tanken hier süßen Nektar. Die Kamille ist ganz von selbst dazugekommen.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Königinnenzucht III

Juchu, endlich wieder Sonne und Wind!

Nach drei Tagen im Keller bezogen die Jungvölkchen heute ihre temporären Domizile auf der Wiese und am Waldrand. Laut Wettervorhersage haben die jungen Königinnen in den nächsten Tagen die allerbesten Aussichten auf erfolgreiche Begattungsflüge. Durchtrainierte Drohnen aus deiner Umgebung warten auf dich!



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Brombeerblüten

… werden nicht nur von Bienen geschätzt.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Königinnenzucht II

Dreizehn der siebzehn Königinnen aus Mayen sind tatsächlich geschlüpft und haben sich jetzt in geschmackvoll dekorierte Bungalows mit eigenem Hofstaat eingemietet.

Damit die zahlreiche Dienerinnenschaft kapiert, wen sie künftig betüdeln soll, werden Prinzessin und Hofdamen für drei Tage eingekerkert. Das schweißt zusammen.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Weißklee

Auf der Streuobstwiese in Berghausen haben die Bienen die Kantine direkt vor dem Flugloch.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Die Weinraute

fasziniert mich jedes Jahr aufs Neue: die Terminalblüte jedes Triebs ist fünfzählig, alle weiteren Blüten vierzählig. Ich finde das ziemlich abgefahren!

Und die Bienen finden den Nektar köstlich.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Ein kleiner Snack

… für zwischendurch: die duftenden​ Blüten der Ligusterhecke

 



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Der Bienenstand in Berghausen

Der Raps ist verblüht, auf der Streuobstwiese freuen sich die Bienen über den Weißklee. Der Holunder interessiert sie nicht.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)
Ältere Beiträge

© 2018 Pitzbee

Theme von Anders NorénHoch ↑