Pitzbee

Honig vom Hügel

Autor: gabee

Die Weinraute

fasziniert mich jedes Jahr aufs Neue: die Terminalblüte jedes Triebs ist fünfzählig, alle weiteren Blüten vierzählig. Ich finde das ziemlich abgefahren!

Und die Bienen finden den Nektar köstlich.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Ein kleiner Snack

… für zwischendurch: die duftenden​ Blüten der Ligusterhecke

 



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Der Bienenstand in Berghausen

Der Raps ist verblüht, auf der Streuobstwiese freuen sich die Bienen über den Weißklee. Der Holunder interessiert sie nicht.



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Eine Woche früher …

… hätte ich den Rapshonig ernten sollen. Jetzt beginnt er schon in den Waben zu kandieren und lässt sich nicht mehr gut ausschleudern. Das ist nicht wirklich schlimm, denn die ausgeschleuderten Waben gehen ja sowieso zurück in den Stock und werden dort von den Bienen ausgeschleckt. Es hält nur ziemlich auf, weil ich gaaaanz langsam schleudern muss, damit die Waben nicht brechen.

Beim Entdeckeln findet man in den Ecken schon kandierten Honig.

Notiz an mich: Nächstes Jahr nicht bis zum letzten Blütenblatt warten!



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Honigernte am Hirschel

Danke für die Fotos, Regine!



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

Flüssiges Gold

Die zweite Schleuderung läuft! 🙂



Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick – DSGVO konform)

© 2018 Pitzbee

Theme von Anders NorénHoch ↑